Antropus Startseite
Fragen, Antworten, Meinung - Wir wollen mehr wissen
Mensch, Wissenschaft, Technik
Forschung, Evolution, Gesellschaft
Paläontologen finden ersten russischen Riesensaurier
Geld macht schlau. Arme Kinder haben kleinere Gehirne
Georgien-Flitzer: Was sind das eigentlich für Menschen?
Krieg der Männer: Hipster-Bart ist wie ein Rangabzeichen
Schon die ersten Menschen waren ein buntes Häuflein
Forscher: Das Ende unseres Universums ist (relativ) nah
Die Zeitumstellung sorgt bei vielen für echt miese Laune
Krankheit und Schmerz: Männer halten mehr aus
DNA implantiert. Wann kommt der erste Mammut-Klon?
Zwillings-Test soll klären, wie das All Menschen verändert
Fossilfund: Stammt der Mensch gar nicht vom Affen ab?
Snakes? No thanx. Warum es in Irland keine Schlangen gibt
Kaffeeholics können aufatmen. Kaffee ist nicht gefährlich

Science News

Wasser wird knapp. Schnell auf erneuerbare Energien umsteigen

Immer mehr Menschen brauchen immer mehr Wasser. Doch das könnte knapp werden. Im neuen UN-Klimabericht heißt es, dass der weltweite Wasserverbrauch bis zum Jahr 2050 um mindestens 50 Prozent steigen wird. Die Experten empfehlen, schnell auf erneuerbare Energien umzusteigen. Denn zu den größten Wasserfressern zählen die Kühlsysteme herkömmlicher Kraftwerke (Atom, Kohle, Gas).

Dr. Frankenstein? Italienischer Forscher will kompletten Kopf verpflanzen

Der Turiner Neurowissenschafter Sergio Canavero plant, im Jahr 2017 erstmals einen kompletten menschlichen Kopf zu verpflanzen. Bis dahin sollen die letzten Probleme, die das mit sich bringt, gelöst sein. Andere Forscher bezweifeln, ob es je möglich sein wird, eine funktionierende Verbindung zwischen Rückenmark und Gehirn herzustellen. Falls es doch gelingt, wird die Forever-Young-Industrie wahrscheinlich in lauten Jubel ausbrechen.
Der Mensch ist der Joker im Glücksspiel Evolution.
Manfred Poisel

Science News

Riskante Berufe: Seeleute und Fischer leben am gefährlichsten

Polizist? Feuerwehrmann? Soldat? Nein, Fischer und Seemann. So lautet die Antwort auf die Frage nach dem gefährlichsten Beruf der Welt. Laut Statistik stirbt einer von 20 Seeleuten bei der Ausübung seines Berufes. Kein anderer Beruf bringt ein ähnlich hohes Todesrisiko mit sich. Auf den weiteren Plätzen folgen LKW-Fahrer und Waldarbeiter.

Tschernobyl: Wildschweine und Pilze immer noch hoch belastet

Tschernobyl und die Folgen. Auch 30 Jahre nach dem Atomunfall sind Wildschweine und Pilze immer noch stark mit Cäsium 137 belastet. Messungen des Landesamtes für Umwelt in Augsburg haben ergeben, dass vor allem Wildschweine regelrecht "strahlen". Bei einigen waren die Werte so hoch, dass ihr Fleisch als Sondermüll entsorgt werden musste.

Vulkanausbruch in Italien hat das Ende der Neandertaler beschleunigt

Ein Vulkanausbruch, der sich vor 40.000 Jahren in Italien ereignete, soll den Neandertalern den Rest gegeben haben. Das hat ein neues Klimamodell ergeben. Die Eruption schleuderte große Mengen Schwefeldioxid in die Atmosphäre und machte weite Teile Europas und Vorderasiens unbewohnbar. Allerdings gehen die Forscher davon aus, dass die Neandertaler-Population zuvor schon "angeschlagen" war.

Keine Sonne am Himmel? Die Wikinger navigierten mit "Sonnensteinen"

Wie haben die Wikinger navigiert, wenn der Himmel bedeckt und weder Sonne noch Sterne zu sehen waren? Schließlich besaßen sie noch keinen Magnetkompass. Forscher glauben nun eine Antwort auf diese Frage gefunden zu haben. Die Wikinger hatten "Sonnensteine". Dabei soll es sich um Kristalle gehandelt haben, die auch schwächstes Sonnenlicht einfingen und mit denen sich die Position bestimmen ließ.

Millionen von Asiaten sind Nachkommen der großen Mongolen-Anführer

Die Mongolen waren im frühen Mittelalter ein mächtiges Nomadenvolk, das weite Teile Asiens beherrschte. Und wie es aussieht, haben sich ihre Anführer - allen voran Dschingis Khan - fleißig mit den einheimischen Damen vergnügt. Genetiker haben festgestellt, dass mehrere Millionen heute lebender Asiaten von den elf bekanntesten Mongolenkönigen abstammen.
www.antropus.de   |   Alle Rechte vorbehalten   |   All rights reserved
Kontakt   |   Impressum
X

Willkommen beim neuen Antropus Magazin

Antropus is back. Allerdings mit neuem Layout und einer neuen inhaltlichen Ausrichtung. Ab sofort berichten wir nicht nur über Urmensch, Evolution und Paläoanthropologie, sondern über viele weitere spannende Themen aus den Bereichen Wissenschaft und Forschung.